Kredit trotz erledigter SCHUFA: Voraussetzungen und Anbieter

SCHUFA Eintrag erledigt, trotzdem kein Kredit? Nicht jede Bank ist zur Darlehensvergabe bereit, wenn ein Negativmerkmal zwar mit einem Erledigungsvermerk versehen, aber noch nicht gelöscht ist. Aber hier finden Sie einen Kredit trotz erledigtem SCHUFA Eintrag:

Kreditvergleich von smava

P2P Kreditmarktplatz auxmoney

Kreditvermittler Creditolo

Auf die Frage, ob Sie einen Kredit mit erledigter SCHUFA erhalten, gibt es keine allgemeingültige Antwort. Die Vergabebereitschaft der Banken hängt von einer Reihe von Faktoren ab.

Zusätzlich ist in diesen Fällen eine sorgfältige Vorbereitung Voraussetzung für einen erfolgreichen Kreditantrag.

Kredit trotz erledigtem SCHUFA Eintrag: das Wichtigste in Kürze

Fazit:

Gelingt es Ihnen, den negativen SCHUFA Eintrag vorzeitig löschen zu lassen, steht einer Kreditvergabe überhaupt nichts im Wege. Voraussetzung ist natürlich, dass Ihre Einkommensverhältnisse ausreichen, um das Darlehen zurückzuführen.

Einige Banken geben Kredite mit erledigter, aber noch nicht gelöschter SCHUFA aus, wenn der Erledigungsvermerk sechs Monate alt ist und es sich um einen weichen Eintrag handelt.

Ist ein erledigter SCHUFA Eintrag negativ?

Solange ein negativer SCHUFA Eintrag mit einem Erledigungsvermerk sichtbar ist, hat er Einfluss auf alle Branchenscores. Allerdings tritt eine Verbesserung gegenüber einem unerledigten SCHUFA Eintrag ein.

Verbraucher werden bei unerledigten Negativmerkmalen, zum Beispiel wegen vertragswidrigem Verhalten, beim Bankenscore in die Ratingstufen N bis P eingestuft.

Wird das vertragswidrige Verhalten, beispielsweise durch Zahlung einer offenen unstreitigen Forderung, geheilt, muss sich der Bankenscore mit der nächsten Anfrage verbessern. Infrage kommt dann die Ratingstufe A bis M. Zunächst wird sich die Ratingstufe aber eher im unteren Bereich befinden.

SCHUFA Score für Banken

Mit der Verbesserung der Ratingstufe erhöht sich die Vergabewahrscheinlichkeit. Sobald das Negativmerkmal ganz verschwindet, wird es beim Rating mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mehr berücksichtigt.

Art des erledigten SCHUFA Eintrags & Löschung

Wenn sie nach einem Kredit trotz erledigter, negativer SCHUFA suchen, finden Sie häufig Formulierungen wie „es muss sich um einen leichten Eintrag“ oder um einen „weichen SCHUFA Eintrag“ handeln.

Keinesfalls aber dürfe ein „schwerwiegender, harter Eintrag“ vorliegen.

Am besten ist natürlich, wenn der SCHUFA Eintrag nach Erledigung überhaupt nicht mehr erscheint.

Leider erscheint das Negativmerkmal grundsätzlich weiter in der Datei, allerdings mit einem Erledigungsvermerk. Einträge über erledigte Forderungen werden taggenau nach drei Jahren gelöscht.

Eine Löschung ist aber schon früher möglich. Um dies zu erreichen, müssen Sie einen Antrag stellen. Dann erfolgt eine individuelle Prüfung, ob die Speicherung der Daten noch notwendig ist.

Paradoxerweise können sie aber gerade harten SCHUFA-Eintragungen unter bestimmten Voraussetzungen „ good bye“ sagen.

Daten aus Schuldnerverzeichnissen (eidesstattliche Versicherung, Haftbefehl) werden drei Jahre taggenau nach Eintragung in das Schuldnerverzeichnis gelöscht.

Eidesstattliche Versicherungen und/oder Haftbefehle können sofort aus Ihrer Schufadatei vollständig verschwinden, und das geht so:

  • Bezahlen Sie die Forderung.
  • Lassen Sie sich die Zahlung vom Gläubiger bestätigen.
  • Gehen Sie mit der Quittung zum Amtsgericht, welches Ihr Schuldnerregister führt.
  • Beantragen Sie die Löschung und bitten Sie den Rechtspfleger um Veröffentlichung der Löschung an die Wirtschaftsauskunfteien.
  • Legen Sie der SCHUFA und anderen Auskunfteien die Zahlungsquittung und die Löschungsunterlagen vor.
  • Gleiches sollte der Gläubiger der bezahlten Forderung tun.
  • Bitten Sie um Entfernung aus dem Datensatz.

Der harte, negative SCHUFA Eintrag ist damit aus der Welt.

In bestimmten Fällen hilft auch rechtzeitiges Handeln weiter. Allerdings hat sich nach der letzten Datenschutznovelle aus dem Jahr 2018 einiges geändert. Früher gab es folgende Regelung:

Nicht titulierte Forderungen werden sofort gelöscht, wenn sie binnen sechs Wochen beglichen und der Ausgleich in derselben Frist gegenüber der SCHUFA nachgewiesen wird.

Die Forderung darf nicht höher als 2.000 Euro sein.

Diese generelle Privilegierung gibt es jetzt nicht mehr. Sie wird ersetzt durch eine Ermessensentscheidung, die Sie beantragen müssen (siehe oben).

Einzelheiten zu den gegenwärtig geltenden Löschfristen können Sie dem COC (Code of Conduct ) der Wirtschaftsauskunfteien entnehmen.

In vielen Bereichen gibt es jetzt keine starren Regeln mehr. Sie werden durch Ermessensentscheidungen ersetzt.

Eine trotz zweier Mahnungen zunächst nicht beglichene, schließlich aber doch bezahlte Händlerrechnung oder die verspätet ausgeglichene Rechnung eines Telekommunikationsunternehmens mögen manche Kreditinstitute verzeihen.

Gleiches mag gelten, wenn ein Mahnbescheid ergangen ist und die Forderung daraufhin sofort beglichen wurde.

Kleinere Beträge werden ebenfalls häufig als nicht so schwerwiegend angesehen, vor allem wenn es eine schlüssige Erklärung für die verspätete Zahlung gibt.

Anders sieht es hingegen aus, wenn ein Kredit aufgrund Zahlungsverzugs rechtmäßig gekündigt wurde und die offenen Beträge womöglich erst nach Erlass eines Mahnbescheides oder Vollstreckungsbescheides beglichen wurden.

In einem solchen Fall dürften alle Banken mit einer erneuten Kreditvergabe sehr zurückhaltend sein.

Sicherheiten: Autokredit trotz erledigtem SCHUFA Eintrag

Die Chance auf einen Kredit bei einem erledigten SCHUFA Eintrag erhöhen sich deutlich, wenn Sicherheiten vorhanden sind.

Autokredite sind ein Massengeschäft. Wird das finanzierte Fahrzeug sicherungsübereignet, sind fast alle Banken zur Kreditvergabe bei harmlosen erledigten SCHUFA Eintragungen bereit.

Die Bereitschaft zur Darlehensvergabe wird durch eingesetzte Eigenmittel noch erhöht. Eigenmittel verbessern die Werthaltigkeit des sicherungsübereigneten Fahrzeugs.

Beispiel:

Ein bestimmtes Neufahrzeug verliert im ersten Jahr 20 % bis 30 % seines Wertes.

Bei einer Vollfinanzierung durch ein Darlehen mit Laufzeiten zwischen 60 und 84 Monaten muss die Bank mit Kreditausfällen rechnen, wenn das Darlehen nicht ordnungsgemäß zurückgeführt wird.

Der Wert der Sicherheit reicht vor allem in der Anfangszeit des Kredits zur Abdeckung des Ausfallrisikos nicht mehr aus.

Anders liegt der Fall, wenn der Kreditgeber 30 % Eigenkapital aufbringt. Jetzt besteht eine realistische Chance, dass die jeweilige Restschuld durch den jeweils aktuellen Marktwert des Fahrzeuges abgedeckt wird.

Andere Sicherheiten sind Lebensversicherungen, Sparverträge aller Art oder Wertpapierdepots.

Wie sieht es mit der Baufinanzierung aus, wenn ein nicht schwerwiegender negativer Eintrag durch Begleichung der zugrunde liegenden Forderung erledigt wird?

Vielleicht erhält der Antragsteller nicht in die besten Zinsangebote. Die Chancen auf eine Kreditvergabe an sich sind allerdings gut.

Das Eigenheim ist eine ideale Sicherheit.

Baufinanzierungen im privaten Bereich werden selten an nur eine Person vergeben. Meistens nehmen Ehepaare oder Lebenspartner den Kredit gemeinsam auf.

Verfügt der Mitunterzeichner über eine gute Bonität ohne Schufaprobleme, umso besser.

Bei Hauskrediten kann ein anständiger Eigenkapitalanteil nicht schaden.

Vollfinanzierungen oder 120 % Finanzierungen können hingegen bei erledigten, aber noch in der Datei vorhandenen, Negativmerkmalen schwierig sein.

Wer einen Beitrag über Sicherheiten bei Darlehen in schwierigen Fällen liest, stößt früher oder später auf die Empfehlung, einen Bürgen zu stellen.

Aus Sicht der Banken sind solvente Bürgen oder Mitunterzeichner ideal. Durch sie wird ein Kreditausfallrisiko faktisch gegen Null reduziert.

Bürgschaften sind jedoch sowohl für den Bürgen als auch für den Kreditnehmer nicht unproblematisch. Häufig sind die Bürgen enge Verwandte oder gute Freunde.

Schon manche gute Freundschaft ist wegen einer Bürgschaft in die Brüche gegangen. Ganz abgesehen von negativen wirtschaftlichen Folgen für den Bürgen und den Kreditnehmer.

Nicht umsonst heißt es, „besser schenken als bürgen“.

Festes Einkommen hilft

Kredite an Personen ohne nachgewiesenes Einkommen werden nicht vergeben. Erst recht gilt das natürlich bei der Darlehensvergabe trotz erledigter, negativer SCHUFA Eintragungen.

Bewegen sich die Nettoeinkünfte des Antragstellers unterhalb der Pfändungsfreigrenze, wird ein Antrag erfolglos bleiben.

Voraussetzung ist immer ein Einkommen, mit dessen pfändbarem Teil die Raten problemlos aufgebracht werden können.

Je höher das Einkommen ist und je sicherer, desto eher besteht die Bereitschaft der Bank zur Kreditvergabe bei erledigter SCHUFA.

Gerade bei normalen Ratenkrediten legen Kreditgeber Wert auf eine Einkommensabtretung in Höhe der monatlichen Rate.

Am werthaltigsten ist eine solche Sicherheit bei Beamten und Angestellten, die bereits lange Zeit bei ein und demselben Arbeitgeber beschäftigt sind.

Das Kreditausfallrisiko gleich null. Anders sieht es hingegen bei Selbstständigen mit schwankendem Einkommen aus.

Selbstständige, Arbeitnehmer in Probearbeitsverhältnissen und Geringverdiener werden bei einem erledigten Negativeintrag Probleme bei der Kreditvergabe haben.

Notlösungen: Kleinkredite trotz SCHUFA

Sie erhalten trotz aller Bemühungen keinen Kredit bei erledigtem SCHUFA Eintrag?

Dann bietet sich als Notlösung ein Kredit ohne SCHUFA an. Schufafreie Kredite werden in Deutschland von Kreditbrokern wie Maxda oder Creditolo vermittelt, oder können direkt bei der Sigma Bank beantragt werden.

Benötigen Sie nur kleine Beträge zur Überbrückung von finanziellen Engpässen?

Anbieter von Kurzzeitkrediten können eine Lösung sein. Cashper bietet Kurzzeitkredite trotz SCHUFA.

Die Bedingungen sind aber denkbar ungünstig.

Bei Laufzeiten von ein bis zwei Monaten erhalten Erstkunden bis zu 600 Euro. Die Zinsen selbst sind erträglich.

Alle Zusatzleistungen wie Bonitätszertifikate oder Eilauszahlung sind jedoch unverhältnismäßig teuer.

Wo erhalte ich Kredit trotz erledigter SCHUFA?

Geht es um einen Kredit mit erledigtem SCHUFA Eintrag, dann ist es nicht vollständig gleichgültig, wo Sie Ihre Kreditanfrage stellen.

Der Erledigungsvermerk ist wenigstens sechs Monate alt: Stellen Sie bei smava oder auxmoney eine Kreditanfrage, wenn Sie über ein regelmäßiges Einkommen aus einem Arbeitsverhältnis oder als Beamter verfügen.

Der Negativeintrag ist seit sechs Monaten erledigt, aber Sie sind selbstständig, haben eher geringere Einnahmen und/oder beziehen Elterngeld bzw. ähnliche Leistungen: Die besten Chancen haben Sie unseres Erachtens bei Creditolo oder auxmoney.

Sie erreichen die sechsmonatige Wartefrist seit Eintrag des Erledigungsvermerks nicht: Mit einer Kreditanfrage bei Credimaxx, Creditolo oder Maxda bestehen voraussichtlich die besten Erfolgsaussichten.

Werbung
Günstige Kredite auch in schwierigen FällenDer deutsche Kreditvermittler Creditolo verhilft allen Berufsgruppen zu günstigen Krediten. Guter Kundenservice!www.creditolo.de
Sofortkredite & Umschuldungen trotz negativer SCHUFA Mit Credimaxx bis zu 2000 € Kreditkosten sparen.www.credimaxx.eu
Sofortkredit zu Top-Zinsen in zwei Minuten Maxda verhilft zu attraktiven Krediten. Bis 7.500 € auch ohne SCHUFA.www.maxda.de

Kreditvermittler sind spezialisiert auf die Vergabe von Krediten in schwierigen Fällen. Alle Kreditbroker vermitteln Kredite ohne SCHUFA, die von einer Liechtensteiner Bank ausgegeben werden. Auch Kurzzeitkredite sind bei Kreditvermittlern möglich.

Nicht gelöschte Negativmerkmale, ob mit Erledigungsvermerk oder nicht, wirken sich immer belastend auf die Bonität aus.

Das bedeutet: Sie mögen einen Kredit erhalten, müssen aber mit höheren effektiven Jahreszinssätzen und gegebenenfalls niedrigeren Kreditbeträgen sowie kürzeren Laufzeiten rechnen.

SCHUFA Eintrag gelöscht, trotzdem kein Kredit? Die Gründe für eine Kreditablehnung in solchen Fällen können vielfältig sein.

Meistens reicht das sogenannte frei verfügbare Einkommen nicht aus, um den Kredit vertragsgemäß zurückzuzahlen. Das frei verfügbare Einkommen ist die Differenz aus allen Einnahmen abzüglich der Ausgaben.

Andere Ablehnungsgründe sind bereits bestehende Verbindlichkeiten, vor allem viele kleine Kredite wie Händlerfinanzierungen.

Hin und wieder spielt auch das Alter eine Rolle. Viele Banken gewähren beispielsweise Rentnern nur Kredite, wenn sie zum Zeitpunkt der vollständigen Rückzahlung nicht älter als 75 Jahre sind.